Mehr Platz für Kindermedienzentrum – Symbolischer Spatenstich für Erweiterungsbau des Studioparks

25.06.2020 15:05

Die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) errichtet im Studiopark KinderMedienZentrum Erfurt einen zweiten Erweiterungsneubau. Heute erfolgte der symbolische Spatenstich.

Symbolischer Spatenstich für Erweiterungsbau

Der Studiopark KinderMedienZentrum Erfurt bietet Vollausstattung und Service für Film- und Fernsehproduktionen, Multimediaprojekte und andere kreative Produktionen.

Erst 2007 gestartet, ist er zu einer festen Größe der regionalen wie nationalen Medienlandschaft geworden.  Auch internationale Aufmerksamkeit wurde erreicht, sei es über internationale Filmproduktionen oder erfolgreiche Start-ups wie bspw. die fayteq GmbH, die 2017 von Facebook übernommen wurde – als bisher einziges deutsches Technologie-Start-up überhaupt.

Mit aktuell 36 Mietern, darunter Start-ups aus den Bereich Medien, Medientechnologie, Mediendienstleistungen, aber auch dem KiKa und dem MDR und deren Töchter, mit etablierten Produktionen wie „In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“, „Schloss Einstein“ bringen das Zentrum immer wieder an seine Grenzen.

Mit einem zweiten Erweiterungsbau kommen daher weitere Räume hinzu.

Im Beisein von Wissenschaftsstaatsekretär Carsten Feller, STIFT-Vorstand Dr. Sven Günther, MDR-Landesfunkhausdirektor Boris Lochthofen sowie weiteren Gästen, die mit dem Werden und der zukünftigen Nutzung des Zentrums in Verbindung stehen, erfolgte heute der symbolische Spatenstich.

Auf einer Nutzfläche von 3.900 Quadratmetern entsteht der nachgefragte Raum für die Entwicklung aktueller Nutzer und auch für die Ansiedlung neuer Medienunternehmen. Die Übergabe ist für den Spätsommer 2021 geplant.

Nach 1,5 Jahren Planung- und Genehmigungsphase wird die STIFT nach heutigem Stand 8.770 T€ investieren, unterstützt durch eine Förderung Freistaates Thüringen Höhe von 1.750 T€.

„Ich danke allen Beteiligten herzlich für die bisherige angenehme und konstruktive Zusammenarbeit und das unter den Herausforderungen unberechenbarer Märkte für Bauleistungen und der Corona-Pandemie. Danke für das bisher Erreichte.“ so Dr. Sven Günther, Vorstand der STIFT.

Über 80 % der Fläche ist bereits vorvertraglich gebunden. Unter den künftigen Nutzer der neuen Büroräume ist auch der Mitteldeutsche Rundfunk bzw. die gerade im Entstehen begriffene MDR Media.

„Wir freuen uns sehr, dass die Bagger rollen und dass man das kontinuierliche Wachstum des MDR am Medienstandort Erfurt jetzt hören und sehen kann. Wir wünschen allen Bauleuten und den Bauherren einen zügigen Verlauf der Arbeiten – denn wir wollen einziehen. Mit unseren Beteiligungen MDR-Werbung GmbH (MDRW) und DREFA Media Holding GmbH (DREFA), die hier in Erfurt zur MDR Media fusionieren, wird der MDR einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, unseren gemeinsamen Campus noch lebendiger zu machen.“, so Boris Lochthofen, Landesfunkhausdirektor des MDR.

Medienstaatssekretär Malte Krückels erkärte: „Mit dem Erweiterungsbau im Studiopark des Kindermedienzentrums entsteht ein Campusangebot für Thüringer Medienschaffende auf höchstem technischem Niveau. Mit dem heutigen Spatenstich setzen wir einen wichtigen Markstein im Bauverfahren – ein sichtbarer Fortschritt für die Öffentlichkeit und auch für Sender und Produzentinnen und Produzenten vor Ort. Und es stellt eindrücklich unter Beweis: Der Medienstandort Thüringen ist nicht nur kreativ, sondern auch weiter wachsend.“